Spielzeit: 2015 bis 2018

Familie Hesselbach

Das Heizkissen & Das Wegerecht

Das Ensemble Stalburg Theater knöpft sich ein drittes Mal die bürgerlichen Tragikomödien der Familie Hesselbach vor. In jahrelang gepflegter Gewohnheit kommen zwei weitere ursprünglich als Hörspiele geschriebene Stücke des genialen Wolf Schmidt auf die Bühne.

Das titelgebende „Heizkissen“ sorgt auf seiner Wanderung durch die Hände vieler von Rückenschmerzen und anderen Gebrechen geplagter Nachbarinnen für hektische Täuschungsmanöver und peinlichste Situationen. Frau Bickelberg läuft erneut zur Höchstform auf, diesmal sogar noch sekundiert von ihrem Herrn Gemahl.

Der zweite Einakter des Abends bietet ein Novum: Familie Hesselbach draußen in der Natur! Man hat sich nämlich einen Garten zugelegt! Und wer die Familie nur ein wenig kennt, ahnt schnell, dass der anfängliche Jubel darüber nicht lange anhalten wird. Schon innerfamiliär lassen sich bald die Konflikte über die Arbeit im Grünen nicht mehr unterdrücken. Aber das ist noch gar nichts gegen die Bedrohung durch den Gartennachbar Herrn Krekeler.

Der Titel „Das Wegerecht“ lässt vermuten, in welche Richtung die Streitigkeiten gehen werden. Die Mama meint mal wieder, es besonders schlau gedeichselt zu haben, der Babba redet sich mal wieder den Mund fusselig, die Annelies fürchtet sich und der Willi wird fast gewalttätig, allein es hilft alles nichts, diesmal müssen sie alle eine herbe Niederlage einstecken. Das kommt davon, wenn man sich aus den häuslichen vier Wänden herausbegibt…

zur Übersicht | nach oben